Die letzten Tage von Hongkong

Buchdeckel „978-3-608-50523-8 NEU

Das könnte Sie interessieren

Das Ruhrgebiet

Versuch einer Liebeserklärung

Noch haben wir die Wahl

Ein Gespräch über Freiheit, Ökologie und den Konflikt der Generationen

Noch haben wir die Wahl - signiert und limitiert

Ein Gespräch über Freiheit, Ökologie und den Konflikt der Generationen
Dieses Buch erwerben
22,00 EUR (D), 22,70 EUR (A)
gebunden (Alternative: E-Book)
noch nicht lieferbar
Erscheinungstermin 18.09.2021
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Der zweifache Tod der Freiheit

2019/2020 – Zwischen den Jahren ist Marko Martin mit seinem Partner in Hongkong. Am Neujahrstag nimmt er an den Protesten der Demokratiebewegung teil. Es werden die Letzten sein. Gleichzeitig machen Nachrichten von einem neuartigen Virus die Runde. Das intime Porträt einer Stadt, die in wenigen Tagen alle Freiheit verliert. Was kann Literatur dagegen setzen? Vielleicht ihr Insistieren auf Gedächtnis und die Freiräume unzensierter Reflexion.

»Marko Martin ist ein Schriftsteller, der die Anliegen der Dissidenten zu seinem Lebensthema gemacht hat. Dieses Buch handelt von den Dissidenten in Hongkong, die wir durch die Medien alle dabei beobachten konnten, wie sie die Demokratie verteidigten. Doch Martin hat eine ganz bewundernswerte Gabe, die Dinge zu sehen; erst durch seine Augen werden die Dissidenten zu Menschen, die beschwerliche, prekäre Leben führen, die selbst nie die Kontrolle haben, weil sie von den Mächtigen kontrolliert werden. Martin macht diesen heroischen Kampf für die Freiheit sichtbar.«
Mario Vargas Llosa

Marko Martin hat die »Sonderzone« oft besucht. Manche seiner Bekannten sind vorsichtiger geworden, stiller. Andere sind angepasster, wieder andere schon im Gefängnis. Doch zwischen den Jahren ist Hongkong noch frei. Zumindest in Teilen. Zusammen mit seinem Partner zieht Martin durch die faszinierende Stadt. Die Angst ist spürbar, egal ob bei Museumsangestellten oder im hedonistischen Nachtleben. Als sie am 1. Januar 2020 an der Demonstration für den Erhalt der Bürgerrechte teilnehmen, ahnen sie ebenso wenig wie der prominente Aktivist Joshua Wong, dass es vorerst die letzte sein wird. Die letzten Tage von Hongkong sind kein Abgesang auf die freie Welt, sondern – im Erzählen und Erinnern – ein Einspruch gegen Diktaturen und die Ignoranz, die diese den Menschen aufzwingen will.

Tropen
1. Aufl. 2021, ca. 208 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-608-50523-8
autor_portrait

Marko Martin

Marko Martin lebt, sofern nicht auf Reisen, als Schriftsteller in Berlin. In der Anderen Bibliothek erschienen seine Bücher »Schlafende Hunde« und ...

Weitere Bücher von Marko Martin

Die verdrängte Zeit

Vom Verschwinden und Entdecken der Kultur des Ostens


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de