Otfried Höffe

  • MERKUR / 2010 / 11

    Philosophiekolumne

    Nach einer wenig rezipierten These Kants führt die Moral unumgänglich zur Religion. Obwohl zumindest die zeitgenössische Rechtsmoral mit ihrem Gedanken der Menschenwürde und der Menschenrechte stark Kantisch geprägt ist, obwohl John Rawls' Gerechtigkeitstheorie auch in der anglophonen Welt den ...
  • MERKUR / 2010 / 04

    Philosophiekolumne

    Drei Modelle Manche Tierphilosophen halten die Wertschätzung der intellektuellen Fähigkeiten ihres Gegenstandes für neu. In Wahrheit treten im Lauf der Philosophiegeschichte drei Modelle auf. Und das eine von ihnen - es mag theriophil (von griechisch »thrion«: Tier) heißen - schätzt die Fähigkeiten ...
  • MERKUR / 2010 / 03

    Pluralistische Gesellschaft und Toleranz

    Der Pluralismus ist ein Merkmal der modernen Lebenswelt, das sich im Verlauf der Neuzeit zur beherrschenden Bedingung sozialer Freiheit und politischer Gerechtigkeit herausgebildet hat. Empirisch gesehen bezeichnet der Pluralismus eine Vielfalt von Bekenntnissen und Religionen, von Werten, ...
Banner rechts Social Media
Newsletter

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de