Guido Flatten

  • Trauma & Gewalt / 2011 / 03

    150 Jahre Psychotraumatologie

    Einleitung Wir blicken in Deutschland im Bereich der Behandlung von Traumafolgestörungen bereits zurück auf 15 Jahre Leitlinienentwicklung. Es erscheint deshalb angemessen, auch den größeren historischen Kontext einzublenden, in den die moderne Psychotraumatologie eingebettet ist. Dieser Beitrag ...
  • Trauma & Gewalt / 2016 / 02

    Erfüllt psychische Folter das Eingangskriterium der Posttraumatischen Belastungsstörung?

    Einleitung Bis heute leiden viele ehemals politisch Verfolgte der SBZ/DDR unter psychischen Haftfolgeschäden. Dies ist durch zahlreiche Studien belegt (Maercker, 2000; Maercker & Gäbler, 2012, 2013; Maercker & Schützwohl, 1996, 1997; Klinitzke, 2012, Weißflog, 2011, Freyberger et al., 2003). Eine ...
  • Trauma & Gewalt / 2016 / 02

    Ist die PTBS auch eine Berufskrankheit?

    Die gesetzliche Unfallversicherung (GUV) zählt zur gegliederten Sozialversicherung und wurde erstmals im Rahmen der Bismarck’schen Sozialgesetzgebung im Jahre 1884 eingeführt. Ihre Aufgabe besteht darin, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten und nach ...
  • Trauma & Gewalt / 2011 / 03

    Leitlinienreport zur S2 – Leitlinie
    Diagnostik und Therapie von akuten Folgen psychischer Traumatisierung

    Der Leitlinienreport übernimmt die Aufgabe, die methodische und inhaltliche Arbeit der Leitlinienkommission zu skizzieren. Eine ausführliche Darstellung steht zusammen mit der Langfassung der Leitlinie und den Quellentexten unter www.leitlinien.net zum Abruf zur Verfügung. Hier erfolgt eine ...
  • Trauma & Gewalt / 2011 / 03

    Leitlinienreport zur S3 – Leitlinie Posttraumatische Belastungsstörung

    Leitlinien zur Diagnostik und Behandlung von medizinischen Störungsbildern werden in Deutschland unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlicher medizinischer Fachgesellschaften (AWMF) gemäß ihrer Entwicklungsmethodik in drei Stufen klassifiziert: S1: die Handlungsempfehlungen werden von ...
  • Trauma & Gewalt / 2011 / 03

    Neuropsychotherapie der Posttraumatischen Belastungsstörung

    Einleitung Die zunehmenden Erkenntnisse der neurobiologischen Forschung legen es nahe nachzufragen, wie praxisrelevant unser neurobiologisches Wissen für eine traumaspezifische Behandlungsplanung ist. Der nachfolgende Beitrag stellt sich dieser Herausforderung, indem er zunächst die ...
  • Trauma & Gewalt / 2016 / 02

    Posttraumatische Belastungsstörungen im Sozialen Entschädigungsrecht

    Einleitung Die Beurteilung des Schweregrades Posttraumatischer Belastungsstörungen im Sozialen Entschädigungsrecht (SER) stellt die Gutachter bei der notwendigen Einschätzung der Funktionsstörungen, die sich kausal durch ein traumatisches Ereignis entwickelt haben, vor eine schwierige Aufgabe. Denn ...
  • Trauma & Gewalt / 2014 / 02

    Primärschaden, A2-Kriterium und die haftungsbegründende Kausalität

    Einleitung Kausalitätsbeurteilungen psychischer Traumafolgen in der gesetzlichen Unfallversicherung führen – wie übrigens auch im sozialen Entschädigungsrecht – von Gutachter zu Gutachter oft zu extrem unterschiedlichen Ergebnissen. Symptomimmanente Hindernisse der Exploration und besondere ...
  • Trauma & Gewalt / 2011 / 03

    S2 – LEITLINIE

    Die diagnostischen Kriterien in der ICD-10 und im DSM-IV zu den akuten Folgen psychischer Traumatisierung sind uneinheitlich und beschreiben die frühen Störungsbilder nach akutem psychischem Trauma nur unzulänglich. Es zeigen sich Unterschiede in der Definition des traumatischen Ereignisses, im ...
  • Trauma & Gewalt / 2011 / 03

    S3 – LEITLINIE Posttraumatische Belastungsstörung ICD-10: F43.1

    Synonyme: PTBS – Posttraumatische Belastungsstörung PTSD – Post Traumatic Stress Disorder Die Posttraumatische Belastungsstörung ist eine spezifische Form einer Traumafolgestörung. Verwandte Störungsbilder sind: Akute Belastungsreaktion ICD-10: F 43.0 Anpassungsstörung ICD-10: F 43.2 Andauernde ...
  • Trauma & Gewalt / 2014 / 02

    Standards zur Begutachtung psychisch reaktiver Traumafolgen im sozialen Entschädigungsrecht und in der gesetzlichen Unfallversicherung

    A Fachliche Voraussetzung der Gutachter I. Eingangsvoraussetzungen Approbation als psychologischer Psychotherapeut bzw. Approbation als Arzt und Facharztqualifikation für Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychotherapeutische Medizin/Psychosomatische Medizin bzw. Approbation als Arzt und ...
  • Trauma & Gewalt / 2014 / 02

    Stellungnahme zur SK2-Leitlinie zur »Begutachtung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen« AWMF-Registernummer 051/029

    Vor etwa einem Jahr sind SK2-Leitlinien zur Begutachtung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen unter Federführung und Mitherausgabe verschiedener Fachgesellschaften erschienen. Entgegen ihrer Überschrift bezieht sich die Leitlinie allerdings nur auf Teilbereiche der Begutachtung psychischer ...
Banner rechts Social Media
Newsletter

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de