PSYCHE

Heft 11 / November 2021

Das könnte Sie interessieren

Imagination als heilsame Kraft

Zur Behandlung von Traumafolgen mit ressourcenorientierten Verfahren

Bindungstraumatisierungen

Wenn Bindungspersonen zu Tätern werden

Resilienz in der Psychotherapie

Entwicklungsblockaden bei Trauma, Neurosen und frühen Störungen auflösen
Diese Ausgabe erwerben
24,90 EUR
broschiert (zum Abonnement)
Versandkostenfrei nach D, CH, A; hier inkl. Mwst. - >> Lieferinformationen - Einzelheiten zu Ihrem Widerrufsrecht finden Sie in den >> AGBs. - >> Akzeptierte Zahlungsmittel

Im November-Hefts der PSYCHE lesen Sie Beiträge von u. a. Herbert Will, Peter Theiss-Abendroth, Karolin Blattmann, Cécile Loetz und
Ulrich Kießling.

>> Dieses PSYCHE-Heft digital (PDF, ePub, Mobi, HTML)

Herbert Will gibt eine Handreichung zur Handhabung der Vertraulichkeit bei der Veröffentlichung von Behandlungsberichten.

Ausgehend von empirischen Befunden und theoretischen Konzepten der Gegenwart stellt Peter Theiss-Abendroth die Frage nach den historischen Wurzeln einer Theorie traumatisch verursachter Psychosen in Sigmund Freuds Schriften.

Karolin Blattmann et al. untersuchen »Now Moments« im therapeutischen Dialog und geben so einen Einblick in die Praxis der »szenisch-narrativen Mikroanalyse«.

Cécile Loetz berichtet in einer Film-Revue über die Serie »En thérapie«.

Ein Kommentar von Ulrich Kießling und eine Besprechung von Christian Schneider des neuen Buches von Christoph Türcke beschließen das Heft.


INHALT

Editorial
Zur Verabschiedung von Herbert Will

ÜBERSICHTSARTIKEL

Herbert Will
Zur Handhabung der Vertraulichkeit bei der Veröffentlichung von Behandlungsberichten

HAUPTARTIKEL

Peter Theiss-Abendroth
Sigmund Freud über traumatisch verursachte Psychosen

Karolin Blattmann, Katharina Hochberger, Katrin Lechat, Katharina Obens, Stephan Schmidt, Lutz Wittmann & Andreas Hamburger
Ein Einblick in die Praxis der szenisch-narrativen Mikroanalyse (SNMA)

FILM-REVUE

Cécile Loetz
Die verborgenen jüdischen Wurzeln der Serie »In Therapie«

DEBATTE

Ulrich Kießling
Kommentar zu Doris Fischers & Annegret Wittenbergers Entgegnung auf meine Notiz zum »Verschwinden der Pädagogen aus der Psychoanalyse«

BUCHBESPRECHUNGEN

Christoph Türcke: Natur und Gender. Kritik eines Machbarkeitswahns
(Christian Schneider)

PSYCHE Jahrgang 75, Heft 11, November 2021
broschiert
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe



Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de