PSYCHE

Heft 11 / November 2014

Psychoanalytische Ausbildung kontrovers

Das könnte Sie interessieren

Männlichkeiten

Wie weibliche und männliche Psychoanalytiker Jungen und Männer behandeln

Die Dynamik des Psychischen

Praxishandbuch für das Verständnis der Beziehungsdynamik

Unerhört - Vom Hören und Verstehen

Die Wiederentdeckung der grundlegenden Methode der Psychoanalyse

Unbewusste Rituale in der Liebe

Einführung in die Paaranalyse
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten

Das November-Heft der PSYCHE kreist um die Themen Lehranalyse, Ausbildung und psychoanalytische Institution. Als unaufhebbare Paradoxie bezeichnet Andreas Herrmann das Verhältnis von Lehranalyse und Institution und plädiert gleichwohl dafür, weiter darüber nachzudenken, was verändert werden sollte, damit die Lehranalyse zu einer besseren Grundlage für die berufliche Identität von PsychoanalytikInnen wird.

>> Dieses Psyche-Heft digital (PDF, epub, mobi)

Georg J. Bruns und Ralf Zwiebel kommentieren die Überlegungen von Andreas Herrmann. Ein spezifisches, affektiv orientiertes Lehr- und Lernmodel (Affective Learning Model) für Psychoanalyse und analytische Psychotherapie stellen Jill & David Scharff vor. Fußend auf Objektbeziehungstheorien, Gruppenanalyse, Affektregulierung, neuronale Entwicklung, Chaos- und Feldtheorie, steht bei diesem Ausbildungsmodell die erfahrungsbasierte affektive Gruppenarbeit im Zentrum. Vor dem Hintergrund von Freuds Religionskritik stellt Thomas Pollak in seinem Beitrag zur Diskussion, ob sich in der Psychoanalyse, insbesondere in ihren Institutionen, implizite religiöse Phänomene beobachten lassen. Er sieht einige Charakteristika religiöser Gruppenbildung am Werk, die sich in einem Konformismus und Dogmatismus niederschlagen und sich auf die klinische Praxis, die Ausbildung und auf das Verhältnis zur universitären Wissenschaft negativ auswirken. Buchbesprechungen beschließen das Heft.

PSYCHE Jahrgang 68, Heft 11, November 2014
broschiert
ISSN: 0033-2623

Autoren in dieser Ausgabe

Andreas P. Herrmann, Ralf Zwiebel, Georg Bruns, Thomas Pollak, Jill S. Scharff, David E. Scharff, Werner Bohleber,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de