MERKUR

Heft 08 / August 2012

Das könnte Sie interessieren

Das europäische Geschichtsbuch

Von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert

Über Gott und die Welt

Eine Autobiographie in Gesprächen

Römer im Schatten der Geschichte

Gladiatoren, Prostituierte, Soldaten: Männer und Frauen im Römischen Reich

Platon in Bagdad

Wie das Wissen der Antike zurück nach Europa kam

Schulden

Die ersten 5000 Jahre
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Nacim Ghanbari

»Die Erfindung der Bildung« . Gespräch mit Heinrich Bosse

« zurück zum Inhalt

Zitate:

Die freischwebenden Intellektuellen waren eine Ersatzkonstruktion, bevor man anfing, sich für den gelehrten Stand zu interessieren. Und für den gelehrten Stand konnte man sich nicht interessieren, solange man nach Einkommensschichten oder anderen Schichten fragt. Und dann kommt Ende des 18. Jahrhunderts der Bildungsbegriff auf, und ab da geht es scheinbar überhaupt nur noch um »den Menschen«. Der Bildungsbegriff zehrt von den Vorgaben und Institutionen der Gelehrtengeschichte, leugnet aber die Standesdefinition und will für alle gelten. Man kann aber sehr schön zeigen, dass im Gegensatz Gebildete/Ungebildete die alte ständische Trennung zwischen Kopfarbeit und Handarbeit weiter relevant ist, bis ins 19. Jahrhundert.

MERKUR Jahrgang 66, Heft 759, Heft 08, August 2012
broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Wolfgang Schivelbusch, Helmut König, Nacim Ghanbari, Teju Cole, David Wagner, Christian Kühn, Peter Uwe Hohendahl, Timothy Snyder, Ralf Bönt, Horst Meier, Hansjürgen Bulkowski, Jan Kedves, Ekkehard Knörer,

MERKUR – Der Newsletter

Termine alle

  • Mo 07.12
    Online | Lesung und Gespräch
    Feuer der Freiheit. Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten
    Wolfram Eilenberger
    mehr Infos
  • Do 14.01
    Wiesbaden | Lesung
    Feuer der Freiheit. Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten
    Wolfram Eilenberger
    mehr Infos
  • Fr 15.01
    Mainz | Lesung und Gespräch
    Feuer der Freiheit. Die Rettung der Philosophie in finsteren Zeiten
    Wolfram Eilenberger
    mehr Infos
alle Termine

Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de