MERKUR

Heft 05 / Mai 2013

Das könnte Sie interessieren

Wagner und Verdi

Zwei Europäer im 19. Jahrhundert

Auf der Suche nach Italien

Eine Geschichte der Menschen, Städte und Regionen von der Antike bis zur Gegenwart
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Michael Stallknecht

Bürger Papst . Wie Benedikt XVI. das Papsttum von der Weltmonarchie getrennt hat

« zurück zum Inhalt

Zitate:

Für gläubige Katholiken leitet Gott selbst die Kirche; sie mögen je nach ihrer Haltung zur Person Joseph Ratzingers den Rückzug begrüßen oder bedauern, den Glauben wird er nicht erschüttern. In eher säkularen Kontexten aber werden gerade Päpste faszinierenderweise noch immer als eine Art Weltmonarchen wahrgenommen. Das belegt paradoxerweise gerade die Kritik an ihnen. Indem Nichtkatholiken sich über die moralischen Positionen der Päpste zur Sexualität etc. erregen und zugleich ihre öffentlichen Mahnungen gegen den entfesselten Kapitalismus etc. begrüßen, unterstellen sie nämlich zumindest deren Zuständigkeit.

MERKUR Jahrgang 67, Heft 768, Heft 05, Mai 2013
broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

Heinrich Bosse, Ulrich Bröckling, Rembert Hüser, Christian Demand, Eckhard Schumacher, Birgit Recki, Valentin Groebner, Horst Meier, Michael Stallknecht, Günter Hack, Stephan Herczeg,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de