MERKUR

Heft 03 / März 2014

Das könnte Sie interessieren

Flut und Boden

Roman einer Familie

Maos Großer Hunger

Massenmord und Menschenexperiment in China
Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Joachim Nettelbeck

Sprache und Wissenschaftsverwaltung

« zurück zum Inhalt

Zitate:

Indikatoren sollen Leistungen messen und die Ziele, die die Politik setzt, mit den Mitteln, die der dezentral Handelnde einsetzt, in Übereinstimmung bringen. Die Wirkung des Indikators als Norm ist jedoch sehr unterschiedlich, je nachdem, ob man die Hochschule oder die Wissenschaftler vor Augen hat. Auf der Ebene der Hochschule – der Staat verhandelt mit der Leitung – sind Indikatoren statistische Größen, die für einen Vergleich mit benachbarten Hochschulen einigermaßen aussagekräftig sind. Man denke etwa an die Anzahl der Veröffentlichungen oder die Höhe der Drittmittel. Auf der Ebene des einzelnen Wissenschaftlers ist die Norm »möglichst viele Veröffentlichungen« eine Handlungsanweisung und führt zu unbeabsichtigten Wirkungen – auf Französisch heißt das »effets pervers«.

MERKUR Jahrgang 68, Heft 778, Heft 03, März 2014
95 Seiten, broschiert
ISSN: 0026-0096

Autoren in dieser Ausgabe

András Bruck, Rasmus Althaus, Steven Weinberg, Heinrich Bosse, Simon Rothöhler, Werner Plumpe, Cord Riechelmann, Thomas Speckmann, Thomas Thiemeyer, Malte Dreyer, Jeanette Erdmann, Christoph Rehmann-Sutter, Steffen Groß, Joachim Nettelbeck, Peter Sprengel, Stephan Herczeg,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de