Familiendynamik

Heft 01 / Januar 2011

Neue Süchte – neue Beratungsformen

Diese Ausgabe erwerben
Printausgabe vergriffen, Artikel als PDF erhältlich, siehe unten
Barbara Bräutigam, Daniel Herz, Klaus Bredl

Von Avatar zu Avatar . Systemisch orientierte Beratung in virtuellen Welten

« zurück zum Inhalt

Zusammenfassung:

Medialisierte virtuelle Welten werden mehr und mehr ein Teil unserer Realität und nehmen an Bedeutung immer weiter zu. Auch in Bezug auf psychosoziale Versorgung und Beratung erwarten KlientInnen entsprechende Angebote im virtuellen Raum. Darüber hinaus könnten virtuelle Räume Möglichkeiten bieten, Identität zu erweitern und vielfältige Kommunikationsformen miteinander zu verknüpfen. Insbesondere im anglo-amerikanischen Raum werden verstärkt Beratungsprozesse in die entstehenden virtuellen Welten des sich entwickelnden dreidimensionalen Internets (Web3D1) überführt. Als zentrale Forschungskonzepte in Bezug auf die Avatar-basierte virtuelle Realität sind die Begriffe Repräsentation, Präsenz und Immersion zu nennen. Systemisch orientierte Beratung eignet sich aufgrund ihres spielerischen Umgangs mit Realitäten besonders dafür, in die virtuelle Welt von Second Life (SL) implementiert zu werden. Dort können KlientInnen erreicht werden, die sonst möglicherweise nicht den Weg in die Beratung fänden.

Summary:

From Avatar to Avatar – Systemic counselling in virtual worlds
Mediatised virtual worlds are increasingly becoming part of our reality and gaining significance all the time. This means that clients seeking psychosocial care and counselling expect such services to be available in virtual space. In addition, virtual spaces provide opportunities for expanding identities and linking different forms of communication. In the English-speaking world in particular, counselling processes are being increasingly transposed to the progressively emerging virtual worlds of the three-dimensional internet (Web3D). Central research concepts related to avatar-based virtual reality are representation, presence and immersion. Due to its game-related approach to realities, systemically oriented counselling is especially suitable for implementation in the virtual world of Second Life. Here it is possible to reach clients who might not draw upon counselling services otherwise.

Résumé:

Familiendynamik Jahrgang 36, Heft 01, Januar 2011
broschiert
ISSN: 0342-2747

Autoren in dieser Ausgabe

Hans Rudi Fischer, Christine Huth-Hildebrandt, Barbara Bräutigam, Daniel Herz, Klaus Bredl, Heino Hübner, Astrid Riehl-Emde, Claudia Pauli-Magnus, Anette Bruder, Vanessa Sieler, Stefanie Engelken-Juki, Jochen Ernst, Diana Richter, Alexander Frisman, Ricarda Schmidt, Elmar Brähler, Peter Fraenkel, Hans Rudi Fischer, Franz Eidenbenz, Rosemarie Welter-Enderlin, Renate Lind-Krämer, Hans Rudi Fischer,


Unser Service für Sie

Zahlungsmethoden
PayPal (nicht Abos),
Kreditkarte,
Rechnung
weitere Infos

PayPal

Versandkostenfreie Lieferung
nach D, A, CH

in D, A, CH inkl. MwSt.
 
weitere Infos

Social Media
Besuchen Sie uns bei


www.klett-cotta.de/im-netz
Facebook Twitter YouTube
Newsletter-Abo

Klett-Cotta-Verlag

J. G. Cotta’sche Buchhandlung
Nachfolger GmbH
Rotebühlstrasse 77
70178 Stuttgart
info@klett-cotta.de